Galerie - FTV Frauenturnverein Schlaate

Schlaate saat me
CharitY
Direkt zum Seiteninhalt

Galerie

Am Schlaatemer Dorffest vom 13./14. August 2022 hat der Frauenturnverein eine Kaffeestube betrieben, welche sehr gut besucht war und eine grosse und vielfältige Auswahl an Torten und Kuchen bot. Die Turnerinnen waren mit grosse Freude im Einsatz und durften die Räumlichkeiten von Esther Ambühl nutzen, welche genug Platz nebst ihrem Antiklädeli für die Kaffeestube des FTV hatte. Besonders beliebt bei den Gästen war auch der schöne und gepflegte Garten hinter ihrem Bauernhaus.
Frauenturnreise in die Innerschweiz nach Sattel Hochstuckli 2022
 Die Reise des Frauenturnvereins Schleitheim führte diesmal nach Mostelberg – Sattel – Hochstuckli, mit verschiedenen Wanderungen, feinem Essen und viel Geselligkeit.
 Am Samstagmorgen fanden sich 14 Turnerinnen an der Bushaltestelle in Schleitheim ein und mit dem Zug ging es weiter über Zürich, Arth-Goldau in die Innerschweiz nach Sattel. Mit der Drehseilbahn fuhren die Turnerinnen auf den Mostelberg und da gab es einen ersten Kaffeehalt mit Gipfeli. Frisch gestärkt schulterten wir unsere Rucksäcke und wanderten einem interessanten Themenweg entlang. Es war keine Eile geboten und dank der wolkenverhangenen Landschaft entdeckten wir immer wieder eine neue Bergspitze oder einen See. Nach einer gemütlichen Mittagsrast zog es eine kleine Gruppe noch ganz in die Höhe. Das Wetter wurde immer garstiger, aber dank Regenbekleidung wurde diesem getrotzt und wir erreichten den Gipfel des Hochstuckli. Die Aussicht war durch die dicken Wolken etwas beschränkt, der Abstieg über Alpwiesen und Tannenwälder forderte hingegen die Konzentration, aber wir kamen wohlbehalten bei der restlichen Gruppe im Berggasthaus Herrenboden an. Nach einer ersten Stärkung auf der grossen Terrasse wurde das urchige Massenlager bezogen. Im Vorfeld wurden die oberen Etagenbetten ausdiskutiert und somit fand jede den passenden Schlafplatz. Das mehrgängige Nachtessen war ausgezeichnet, angefangen bei der Heusuppe über den ebenso schön angerichteten Hauptgang bis zum feinen Dessert. Zum Abschluss gab es noch einen Schlummertrunk, einige lustige Gesellschaftsspiele und Lieder. Danach stiegen wir in den zweiten Stock zu unserem Nachtlager und die meisten schliefen ausgezeichnet.
 
Rodelbahn und Schlacht bei Morgarten
Am Sonntag lachte die Sonne von einem strahlend blauen Himmel und das reichhaltige Frühstücksbuffet lieferte die Kraft für die Überquerung der Hängebrücke und die anschliessende Rodelbahnfahrt der einen und den Abstieg der anderen, bis zum Treffpunkt bei der Talstation in Sattel. Mit dem Bus ging es nach Morgarten und geschichtsinteressierte Turnerinnen besichtigen die Gedenkstätte an die legendäre Schlacht der Eidgenossen gegen die Habsburger im Jahre 1315, aus welcher unsere Vorfahren siegreich hervorgingen.
 
Ägerisee
Die Wanderung führte uns dem Ägerisee entlang und an einem gemütlichen Rastplatz genossen wir unser Mahl aus dem Rucksack, bewunderten die malerische Landschaft und hatten genug Zeit uns ausgiebig zu unterhalten oder noch für einen weiteren Kaffeehalt unter schattenspendenden Bäumen. Danach bestiegen auch wir das Kursschiff, welches uns nach Unterägeri brachte. Dort stärkten wir uns ein letztes Mal in einer Wirtschaft an der stark befahrenen Hauptstrasse und wir hatten genug Musse, die mehrheitlich PS-starken Autos zu bewundern und die entsprechenden Marken zu erraten. Mit dem Zug ging es über Zürich zurück nach Schleitheim, wo wir mit vielen schönen Eindrücken wohlbehalten ankamen. Dank der beiden versierten und flexiblen Reiseleiterinnen Sonja Schwendener und Käthi Bächtold war uns ein tolles und abwechslungsreiches Wochenende beschieden worden. Vielen herzlichen Dank. (AW)
Sommerfest des Frauenturnvereins Schleitheim Juni 2022
Die Frauenturnerinnen geniessen einen gemütlichen Abend mit Spiel und Grilladen bei der Ländli-Hütte.
Den Montagabend vor den Sommerferien verbrachten die Turnerinnen vom FTV Schleitheim in der Ländli-Hütte. Auf dem Fussmarsch dahin, an wunderbar blühenden Sonnenblumenfeldern vorbei, gab es noch einige Regentropfen. Bei der Feuerstelle wurden die Neuankömmlinge mit einem stärkenden Apéro begrüsst und danach teilte Doris Merki die Frauen in Gruppen ein und diese massen sich im Dartpfeile- und Reifenwerfen und im Becherstapeln. Alles mit der nötigen Geschicklichkeit und Konzentration. Gewonnen hatten die Blauen. Nach dem sportlichen Teil folgte der gemütliche. Es konnten sich alle an den verschiedenen mitgebrachten Salaten bedienen und Otto Merki war der Verantwortliche für die feinen Würste vom Grill. Nach dem reichhaltigen Dessertbuffet mit Kaffee und etwas Schnaps, ging es vor Mitternacht bei sternenklarem Himmel und einer feinen Mondsichel wieder ins Dorf hinunter und rundete diesen gemütlichen Sommerabend gebührend ab. (AW)
Neuer Vorstand seit GV 25. Februar 2022
FTV-Reise ins Unterengadin

Die diesjährige Vereinsreise führte den Schleitheimer Frauenturnverein ins Unterengadin, mit einer Wanderung im Nationalpark und Übernachtung im malerischen Dörfchen S-Charl.
Voller Vorfreude bestiegen 16 Turnerinnen den Bus nach Schaffhausen, mit dem Zug ging es zügig Richtung Bündnerland und durch den Vereinatunnel ins Unterengadin nach Zernez. Eine kurvenreiche Postautofahrt auf den Ofenpass war das erste Tagesziel. Nach einer Kaffee- und Gipfelistärkung schulterten die Turnerinnen ihre Rucksäcke und marschieren bei Sonnenschein durch luftige Kiefernwälder und über trockene Wiesen. Nach dem Aufstieg wurden sie mit einer grossartigen Aussicht über weite Täler und zahlreiche Bergspitzen belohnt und verweilten dazu beim Mittagessen aus dem Rucksack. Nach dem steinigen Abstieg gönnten sich die Turnerinnen ein wohlverdientes Bier auf der Alp Tamagur. Danach führte der Weg weiter talwärts durch einen feinduftenden Arvenwald und einem munteren Bächlein entlang nach S-Charl.
Im heimeligen Gasthaus Mayor bezogen sie ihre gemütlichen Zimmer, teils sogar mit eigener Terrasse und genossen ein ausgezeichnetes, mehrgängiges Menü im wohlriechenden Arvenstübli. Einige gönnten sich nach dem Dessert noch einen Schlummertrunk für die optimale Erholung.
Scuol und Ftan
Nach der Stärkung am Frühstücksbuffet, überraschten die schweren Regentropfen, aber das störte nicht auf der spektakulären Postautofahrt durch das wilde Val S-Charl nach Scuol. Dort brachte die Gondelbahn die Turnerschar auf den Motta Naluns. Gemütlich wanderten sie bis zum nächsten Restaurant, wo zur grossen Überraschung ein Waldhornbläser-Konzert der Bündner Jäger stattfand.

Weiter unten in Ftan, machten einige einen Rundgang und kehrten zum Mittagessen ein, während sich eine andere Gruppe mit dem Trottinett nach Scuol auf machten. Gemeinsam traten die bestens gelaunten Turnerinnen die Rückreise an und bedankten sich herzlich bei den beiden versierten Reiseleiterinnen Käthi Bächtold und Sonja Schwendener, welche den Teilnehmenden eine tolle und abwechslungsreise Vereinsreise beschert hatten. (AW)
2. August 2021 Minigolf Ausflug des FTV Schlaate
Einen gemütlichen Montagabend verbrachten 15 Turnerinnen auf der Minigolfanlage in Neuhausen. Da wir in mehrere Gruppen aufgeteilt waren, kamen wir recht zügig voran und einige liefen dank der aktuellen Olympiade zur Höchstform auf und erzielten einen persönlichen Rekord. Danach fuhren wir per Auto oder mit dem E-Bike durch den abendlich ruhigen Klettgau nach Hallau und stärkten uns in einem Restaurant und liessen den geselligen Abend mit angenehmen Gesprächen ausklingen. Sportlich soll es nach den Sommerferien weitergehen, mit Fitness und Pilates in der Randenhalle oder wenn das Wetter will, auch mal in der Badi. (AW)
Text

Frauenturnreise in die Flumserberge
Die diesjährige Vereinsreise führte den FTV Schleitheim  am 22./23. August 2020 in die Flumserberge, wo nebst Wandern auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam.
Gutgelaunt bestiegen 16 Turnerinnen – vorschriftsgemäss alle mit Schutzmasken - den Regionalbus in Schleitheim und mit dem Zug ging es über Zürich nach Unterterzen am Walensee. Hier wechselten wir auf die Seilbahn nach Tannenboden. Eigentlich wollten wir eine Kaffeepause einlegen, aber da wartete bereits eine andere Überraschung auf uns, nämlich Käsen! Ein urchiger einheimischer Käsefachmann erwartete uns und führte uns in die Kunst der Käseherstellung ein.  Alle bekamen eine Aufgabe zugeteilt und nachdem die Masse in die Form geleert und gepresst war – heisst es bis im Dezember warten, um den gereiften Käselaib abzuholen. An einem Rastplatz nahmen wir unser Mittagessen ein und wanderten im Nieselregen bergwärts zu unserem komfortablen Hotel am wunderschönen Bergsee Seebenalp. Nach dem Bezug der Zimmer machten ein paar Turnerinnen einen Rundgang um den See und genossen die Sonnenstrahlen, welche die Regenwolken vertrieben. Danach kühlten sich zwei Turnerinnen im See ab und andere nahmen das Ruderboot und schauten so zum Rechten. Danach hatten sich alle das ausgezeichnete, mehrgängige Nachtessen im grossen Speisesaal des Hotels redlich verdient. Nach einem lustigen Gesellschaftsspiel und einer Stärkung, schliefen die meisten recht gut.
Maschgenkamm und Sagenerlebnsiweg
Am Morgen erwartete uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und anschliessend  wanderten wir auf den wolkenverhangenen Maschgenkamm für einen Kaffeehalt. Über den abwechslungsreichen Alpenfloraweg ging es zum Prodkamm hinunter, wo wir auf die Rodlergruppe trafen. Nach dem Mittagessen absolvierten wir den stimmungsvollen Sagenerlebnisweg, bis zur Bergstation Prodalp und staunten ab den vielen Mountainbikern. Mit der Gondel ging es talwärts nach Tannenheim und nach einer letzten Einkehr von dort mit dem Postauto nach Sargans. Im neuesten SBB-Zug fuhren wir über Zürich nach Schaffhausen und kamen wohlbehalten und voller schöner Eindrücke in Schleitheim an. Ein grosser Dank geht an unsere beiden Reiseleiterinnen Käthi Bächtold und Sonja Schwendener, welche eine tolle und abwechslungsreiche Turnreise organisiert hatten. (AW)



Zurück zum Seiteninhalt